Termine

07. September 2017, 19.30

Perinetkeller, Perinetgasse 1, 1200 Wien

Jahrtausendelang haben wir Menschen versucht, uns der Wahrheit zu nähern. Jahrtausendelang haben wir versucht, ihr Wesen zu erfassen, haben getrachtet, hinter die Dinge zu blicken, die, wie wir meinten, den Schleier vor der Wahrheit bilden. Viele dieser Versuche sind bedauernswert schiefgelaufen. Das Institut DIE NTE MUSE versucht es daher mit der Lüge, die man im Volksmund auch Erdichtung nennt. Wahrscheinlich wird uns diese Suche zum Kern der Dinge transportieren, anstatt uns hinter ihnen stranden zu lassen. Das ist jedoch Zukunftsmusik. Das Institut ist noch im Rohbau, die bisherigen Forschungsergbenisse verheißen nichts Gutes. Lisa Spalt liest an diesem seltsamen Abend aus einem halbfertigen Forschungsbericht und zeigt Objekte, die aufgrund unsachgemäßer Lagerung teilweise in einem erbarmungswürdigen Zustand sind. Otto Saxinger präsentiert auf Einladung der MUSE seinen Naturfilm „CODA“.


08. September 2017, 14h – 10. Sept, 14h

Stadtwerkstadt Linz, Friedhofstraße 6, Kirchengasse 4,4040 Linz

Eisberg / The Entity – 48 Stunden Meltdown: Tanja Brandmayr
The Robot is present: H.A.U.S.
Enter the Land Internet – Get a Passport for the Cold Land: Lisa Spalt

… im Rahmen von 48 Hours MIND LESS –>>> STWST


14. September – 15. Oktober 2017

Kunsttempel, Hans-Böckler-Str. 5, 34121 Kassel

„p0es1s – postdigital“, eine Ausstellung des Kunsttempels im documenta-Jahr 2017, kuratiert von Friedrich W. Block

mit Beiträgen von Hannes Bajohr, John Cayley, Mara Genschel, Daniel Howe, Annette Höland, Megan Hoogenboom, Jean Keller, Sophia Le Fraga, Silvio Lorusso, Michael Mandiberg, Jörg Piringer, Paul Soulellis, Lisa Spalt, Stephanie Syjuco, Rui Torres, Traumawien, Martin Wecke


28. September 2017

Galerie Wechselstrom, Grundsteingasse 44, 1160 Wien / Grundsteingassenfest

Wiederholung der Performance / Präsentation „Die zwei Henriettas. Eine Odyssee“ unter tatkräftiger Mitwirkung von Otto Saxinger.


31. Oktober 2017, 20 h,  Schauspielhaus Wien / Nachbarhaus

Präsentation der Literaturzeitschrift KOLIK


19. November 2017, 19 h, Museo del Prado

„Caprichos Goyescos“ zum 200. Geburtstag des Prado: Jürgen Ruck (Gitarre) spielt „Hilan delgado“ von Clemens Gadenstätter (Komposition) und Lisa Spalt (Text)


26. November 2017

Wien Modern
Uraufführung von „Daily Transformations“ für 6 SängerInnen, Ensemble, Elektronik, Text und Film

Musik / Konzept: Clemens Gadenstätter

Text: Lisa Spalt

Film / Videoinstallation: Anna Henckel-Donnersmarck

mit: Neue Vokalsolisten Stuttgart, Ensemble ASAMISIMASA – Oslo, Experimentalstudio des SWR – Freiburg i. Brsg, Sylvie Rohrer – Off-speaker


02. Februar 2018, Stuttgart, Festival Eclat, Theaterhaus, 21.30

„Daily Transformations“

Musik / Konzept: Clemens Gadenstätter

Text: Lisa Spalt

Film / Videoinstallation: Anna Henckel-Donnersmarck

mit: Neue Vokalsolisten Stuttgart, Ensemble ASAMISIMASA – Oslo, Experimentalstudio des SWR – Freiburg i. Brsg, Sylvie Rohrer – Off-speaker, Leitung – Bas Wiegers